Panoorama

FLOYD

Industrial Design

Wie cool kann ein Koffer sein? Vielleicht nicht ganz so lässig und stylish wie die Skatekids im Venice der 70er Jahre. Aber zumindest so cool, dass sie damit gereist wären! Mit diesem Anspruch entwickelte Panoorama im Auftrag des Accessoire- und Gepäckspezialisten Star-Tags die Kofferserie Floyd. Die hochwertigen und unkonventionellen Rollkoffer in metallischen Spezialfarben greifen die bunte Formsprache der getunten Autos und Boards im L.A. der 70er auf. Und sie bieten ein weiteres, sehr entscheidendes Detail: Die Koffer gleiten sanft und wendig auf Skateboardrollen, die Panoorama eigens für Floyd entwickelt hat – ebenso wie die Handgriffe und die Modifizierung der Achsen. Während des Projekts übernahm das Designbüro unter anderem die komplette technische Kommunikation mit dem Produzenten und erstellte vorab die Visualisierungen der Reisekoffer. Die wiederum schafften es auf Anhieb unter die Trolley-Top10 des Lifestyle-Magazins GQ, ins Sortiment von Modehäusern wie Breuninger – und natürlich an die Seite der coolsten Typen am Check-in.

»Wie cool
kann ein
Koffer sein«

Auftraggeber FLOYD GmbH
Fotograf Stefan Bogner